Auch in diesem Jahr haben wir uns entschieden, die DevTracks Roadshow online anzubieten und dadurch hat die gesamte Region DE-AT-CH-LI die Möglichkeit dabei zu sein.
Sie, unsere Kunden kennen die Embarcadero Produkte zum Teil schon seit sehr vielen Jahren. Ihr Knowhow und unsere langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit, sind die Erfolgsfaktoren Ihres und unseres Unternehmens. Und so zeigen wir auf den DevTracks nicht nur die neuesten Facts und Features der aktuellen Produkte, sondern lassen auch Sie über Ihre Erfolgsfaktoren zu Wort kommen. So stellt die Firma Software24 eine tausendfach im Einsatz befindliche Lösung für die Immobilienverwaltung vor, Herr Forestier präsentiert zwei Zusatz-Tools für Delphi und Herr Hofmann führt uns seine interaktive Rollentrainer-App vor - Alles erfolgreich entwickelt in Delphi.
Erleben Sie mit uns einen ganzen Tag voller spannender Präsentationen von und über die  neueste Technologie und den besten Features der aktuellen Version  11.2. 
Veranstaltungsort: Online

13. Oktober 2022 - 9:00 Uhr bis 17:00
Melden Sie sich gleich an und reservieren Ihren Platz.
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Agenda
08:30-09:00
Online Zugang

09:00-09:30
Begrüßung zu den DevTracks Online mit einer Vorstellung von Embarcadero und der IDERA Unternehmensgruppe

09:30-10:00
Technical Keynote
Matthias Eißing präsentiert die Ausrichtung vom RAD Studio und gibt ein Rück- und Ausblick auf die Entwicklung von RAD Studio

10:00-10:45
Effektives UI-Theming unter FireMonkey
In dieser Session zeigt Olaf Monien von den Developer Experts, wie man effektiv ein UI Theming für mobile Apps umsetzen kann. Oder kurz: „Wie zum Teufel kann ich ein brauchbares Stylebook erstellen?“

10:45-11:30
CASA24 App für das On-Premise ERP Win-CASA der Software24
Igor de Bastos Costa, René Hoffmann, und Georg Wachter von der Software24 geben Einblick in die Herausforderungen und Chancen neuer, mobiler Use-Cases als Erweiterung der bestehenden ERPs für Hausverwalter.

Zusätzlich zur plattformübergreifenden CASA24-App für iOS und Android auf FireMonkey-Basis, ist dazu ein Delphi-basierter Webserver in die On-Premise Applikation eingebaut. Außerdem wurde für die Anwendung ein zentraler Server zur Steuerung des Kommunikationsflusses zwischen App und Kundenservern aufgesetzt. Ein weiteres Thema sind die Herausforderungen bei der Architekturwahl für tausende aus der On-Prem Welt kommende Kunden und die gefundenen Lösungen, dabei gibt es einen Ausblick auf die Zukunft der „Cloud Journey“ mit Delphi.

11:30-12:15
SCD und MulitMaker: zwei Tools, die die Software Entwicklung erleichtern werden
Marco Forrestier stellt zwei Tools für Delphi vor, die die Arbeit im Bereich der SourceCode Dokumentation und der Internationalisierung vereinfachen

1. SCD (SourceCodeDokumentation)
Das Ziel von SCD ist es, die Code-Quality massiv zu verbessern, das Tool unterstützt Sie bei der Dokumentation Ihrer Quelltexte, um so die Qualität Ihrer Anwendung signifikant zu steigern und die Entwicklung komfortabler zu machen.
SCD lässt sich einfach in der Tool-Liste der IDE hinzufügen oder als "stand-alone" eingesetzt werden.

Das Ziel der Anwendung ist es Ihnen eine einfache Lösung zur Dokumentation Ihrer Methoden und Klassen im Quelltext anzubieten. Dabei wird auf überflüssigen Schnickschnack bewusst verzichtet.

2. MultiMaker
Der MultiMaker ist aktuell noch in der Entwicklung und wird als Preview gezeigt. Dabei handelt es sich um ein Tool, das Delphi-Anwendungen zu multilingualen Anwendungen macht.
Marco Forestier hat eine Technik entwickelt, die nach der Fertigstellung der Anwendung zum Einsatz kommt. So kann man das Thema multilinguale Software-Entwicklung zunächst einmal komplett ignorieren und sich auf die Kern-Aufgaben konzentrieren.

12:15-13:15
Mittagspause
Wir machen gemeinsam Mittagspause und lassen uns von Lieferando verwöhnen.

13:15-14:00
Die icTrainer App nimmt es mit den Großen auf: Just Train – No Game
Phillipp Hofmann zeigt mit der Anwendung icTrainer eine App für Indoor-Bike-Training für Radfahrer und Triathleten, mit der man entweder strukturierte Workouts mit Musik und Video oder realistische Strecken abfahren kann.

Dazu verbindet man sich mit einem interaktiven Rollentrainer per BLE und ab geht die Post. icTrainer tritt hier in einem Markt mit Mega-Playern wie Zwift und Peleton an, bietet aber eine deutlich einfachere Lösung für alle Athleten, die nicht zwingend auf Gamifications angewiesen sind, sondern gemäß unserem Motto „Just train – no game“ trainieren wollen.
Die App ist auch perfekt geeignet, wenn man in dem Embedded Browser während des Trainings Netflix&Co genießen möchte. Genauso können mittlerweile aber auch Ruder-, Kajak-, Schwimm- und Ski-Ergometer verbunden werden.

14:00-14:45
adecc Scholar 
Volker Hillmann stellt in diesem Vortrag das Projekt „adecc Scholar“ vor. Seit einem Jahr bietet die adecc Systemhaus GmbH unter diesem Namen kostenlose, virtuelle Lehrveranstaltungen für C und C++ an. Diese richten sich an Studierende, Lernende und an Berufstätige, die eine Möglichkeit zur Weiterbildung suchen. Im Rahmen der Projektarbeiten zu diesen Veranstaltungen wurde eine einfache Bibliothek mit dem gleichen Namen erstellt, die über ein C++ -Interface die Möglichkeit bietet, nicht nur die VCL oder FMX zu verwenden und seine Businessroutinen so vollständig unabhängig mit C++ zu gestalten. Alternativ kann auch Visual Studio mit Qt6 oder der Qt Creator mit einem C++ MingW- Compiler genutzt werden.

Die Bibliothek kann sofort in jedes Projekt integriert werden. So werden die Zugriffe auf die Felder über Anweisungen ausgeführt, die zur Übersetzungszeit ausgewertet werden und einen breiten Bereich an Standardtypen bieten.

Auch wenn es sich ausdrücklich nicht um ein produktives Projekt handelt, sondern als Lehrinhalt entwickelt wurde, bietet diese Bibliothek einen Überblick über die Möglichkeiten von modernem C++ und zeigt unterschiedliche Lösungsansätze und Paradigmen aus dem aktuellem C++.

Alle Sourcen dieses Projekts stehen zur Nutzung bereit. Diese Bibliothek wurde mit Beispielprogrammen von der adecc auf Github.com unter einer MIT Lizenz zur Verfügung gestellt.

14:45-15:30
Einstieg in die Softwareentwicklung fürs Web mit Delphi
Als Delphi-Entwickler wird man immer häufiger mit der Vorgabe konfrontiert, dass die Anwendungen nicht für ein Desktop-Betriebssystem, sondern für „das Web“ konzipiert werden. Diese Session von Dr. Holger Flick begründet die Vorteile der Webentwicklung und gibt eine ausführliche Erklärung, wie die Entwicklung von VCL Anwendungen mit TMS WEB Core direkt auf das Web übertragen werden kann. Sie werden einen Überblick über die Gestaltungsmöglichkeiten und Komponenten erhalten und lernen während der Session Schritt für Schritt Ihre erste Web Anwendung zu erstellen. Es werden zahlreiche grundlegenden Beispiele vorgestellt, um weitere Konzepte vorzustellen. Als Voraussetzung sollten Sie Kenntnisse in der Delphi Programmierung mit der VCL mitbringen.  Alle Beispiele können ab Delphi XE7 und der Testversion von TMS Web Core reproduziert werden.

15:30-16:30
Neues im RAD Studio 11.2
RAD Studio 11.2 steht als Zwischenversion für Benutzbarkeit und Verbesserungen, um noch effizienter Programme zu erstellen.
Erweiterungen in der IDE und eine Vielzahl von Verbesserungen unter der Haube tragen dazu bei:
  • Erweiterungen in der IDE und Verbesserungen im Editor
  • Neue iOS Simulator Unterstützung
  • Verbesserungen im Debugging
  • Neue Funktionen des Editors und der Willkommens-Seite
  • Zahlreiche Bugfixes, Verbesserungen und Erweiterungen
Matthias Eißing gibt einen Einblick in den Stand der Entwicklung mit RAD Studio 11.2 und zeigt Verbesserungen in der IDE, die die Entwicklung von Programmen und Apps noch effizienter und einfacher machen.

16:30-17:00
Fragen und Antworten

17:00
Ende
Anmeldung
Für die Zusendung der Anmeldebestätigung ist es erforderlich Sie per E-Mail erreichen zu können. Sie können diese Einstellungen jederzeit widerrufen.
Referenten
Matthias Eißing
Matthias Eißing ist Senior Sales Consultant der Embarcadero Germany GmbH. Mit über 20 Jahren Erfahrung im IT-Umfeld, als Sprecher auf zahlreichen nationalen und internationalen Konferenzen und Seminaren gilt Matthias Eißing als ausgewiesener Spezialist im Umfeld der Entwicklungs- und Datenbankwerkzeugen. Seine Schwerpunkte liegen in der Analyse, Beratung und Unterstützung von Kunden bei der Auswahl von Werkzeugen, sowie bei der projektbegleitenden Durchführung.
Matthias Eißing

Software24
Die Software24.com GmbH bedient über 5.000 Immobilienverwalter im DACH Raum mit dem delphibasierten ERP-System Win-CASA.
Igor de Bastos Costa
Igor de Bastos Costa ist begeisterter Delphi-Anhänger seit beinahe 15 Jahren. Nach dem Informatikstudium an der brasilianischen Universidade Federal de Goiás und verschiedenen Stationen in Brasilien kam er 2020 nach Europa und 2021 zur Software24. Er teilt seine Erfahrungen regelmäßig auf verschiedenen Konferenzen (zuletzt der Intensive Delphi 2022) und auf seinem YouTube Channel.
Igor de Bastos Costa
René Hoffmann
René Hoffmann unterstützt die Software24 bereits seit 2007. Er hat das ERP-System Win-CASA in weiten Teilen mitgeprägt und kennt (fast) jede Codezeile. Als Branchenexperte für Hausverwaltung kennt er die Prozesse und Schmerzpunkte der Kunden genau und stellt bei der Entwicklung stets die Kundenbedürfnisse in den Fokus.
René Hoffmann
Georg Wachter
Georg Wachter ist Geschäftsführer der Software24. Nach ersten Erfahrungen mit Turbo Pascal in den 90ern entwickelte er wissenschaftliche Codes im Rahmen seines PhDs in theoretischer Physik an der TU Wien und am Max-Planck-Institut für Quantenoptik. Während seiner folgenden Lehrjahre in der Unternehmensberatung bediente er vorwiegend Unternehmen im Tech-Sektor bevor er die Unternehmensnachfolge der Software24 antrat.
Georg Wachter

Forestier Software
Marco Forestier
Marco Forestier arbeitet seit über 35 Jahren in der Software-Entwicklung. Heute arbeitet er als externer Software-Architekt an Projekten im Delphi Umfeld. Nach seinem Fachhochschul-Abschluss hat er eine Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann gemacht. Noch während der Schulzeit gründete er eine Firma die sich mit der Entwicklung von Individual-Software beschäftigte.

Zitat:
„Kennengelernt habe ich die Programmiersprache Pascal Anfang der '80er. Seit jener Zeit verwende ich Pascal, also die Sprachbasis von Delphi in der Software-Entwicklung. Von den Zeiten, als Borlands Turbo Pascal aktuell war bis zum heutigem RAD Studio® von Embarcadero, hat sich nicht nur der Compiler, sondern auch die Entwicklungsumgebung unglaublich weiter entwickelt. Der Sprachumfang ist durch die Objekte und deren Methoden immens gewachsen. Trotz dieser mächtigen Entwicklungsumgebung gab es für mich keine schönere Beschäftigung, als meine eigene Befehls-Bibliothek über die Jahre hinweg aufzubauen.“
Marco Forrstier

Syntax GmbH IT-Services und Computervertrieb
Philipp Hofmann
Philipp Hofmann, 47 Jahre alt, Wirtschaftsinformatiker FH und Delphi-Nutzer der ersten Stunde (mit allerdings 15 Jahren Pause in der Pascal-Entwicklung).

Seit über 20 Jahren in der Touristik-IT verhaftet (u.a. TUI und DERTour), aber in der Corona-Flaute der Touristik wurde das Hobby-Projekt icTrainer zu einer ausgewachsenen App weiterentwickelt und dieses Jahr die dafür notwendige Firma gegründet, um das Ganze auf professionelle Füße zu stellen.
Philipp Hoffmann

adecc Systemhaus
Spezialisierte IT-Lösungen in den Bereichen Application Development, Eduation, Consulting und Coaching.
Volker Hillmann
Volker Hillmann ist Geschäftsführer der adecc Systemhaus GmbH. Vielen Entwicklern ist er auch als Buchautor, Trainer und Sprecher auf vielen Roadshows bekannt. Er programmiert seit 1988 in C und seit 1991 in C++. Er kennt die Embarcadero C/C++ Entwicklungsumgebungen seit 1988 (Version Turbo C 1.5). Er beherrscht aber auch eine Reihe anderer Programmiersprachen und hat sich mit vielen Entwicklungsumgebungen beschäftigt. Die theoretischen Grundlagen werden durch die vielen praktischen Erfahrungen aus Projekten im Finanz- und Versicherungsbereich bereichert. Hier war er als Entwickler, Architekt und Projektleiter erfolgreich, bevor er sich 2001 mit seinem Geschäftspartner selbständig machte. Seit 2013 ist Volker Hillmann auch Embarcadero MVP für den C++Builder und die Programmiersprache C++. Die adecc Systemhaus GmbH ist seit 2007 Partner von Embarcadero in Deutschland und betreut zahlreiche Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Volker Hillmann

Developer Experts
Developer Experts ist die EDV-Beratungssparte der Unternehmensberatung Monien und bietet Beratung, forensische Datenanalysen, Training, Schulungen und direkte Projektunterstüzung.
Olaf Monien
Olaf Monien arbeitet seit vielen Jahren für internationale Firmen als IT Berater. Seine Spezialgebiete sind Software Architektur, Datenbank Design, Internet Anwendungen und mobile Geräte. Olaf Monien ist Diplom Informatiker mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung. Olaf Monien ist ein Embarcadero MVP und  Embarcadero Technology Partner.
Olaf Monien

FlixEngineering
Dr. Holger Flick
Seit 1996 ist Dr. Holger Flick mit Delphi vertraut und in der Community aktiv. Er studierte Informatik an der Technischen Universität Dortmund und schloss das Studium mit dem Diplom ab. Im Jahr 2011 promovierte er an der Ruhr-Universität Bochum im Fachbereich Maschinenbau. Für seine Kenntnisse und sein Engagement wurde er 2012 als 'Delphi MVP' ausgezeichnet. 2019 zog er in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) und gründete FlixEngineering LLC. Die Firma fokussiert Beratung, Training und Schulung im Bereich der objekt-orientierten Softwareentwicklung mit Delphi und anderen Programmiersprachen. Holger ist seit 2016 zudem als Evangelist und QA Engineer bei TMS Software aktiv.
Dr. Holger Flick

© 2022 EMBARCADERO INC. ALLE RECHTE VORBEHALTEN